Mitsubishi Pajero

Der Mitsubishi Pajero wird seit 1982 hergestellt und zählt zur Klasse der Geländewagen. Er wurde bisher in vier Generationen gefertigt, die in L040, V20, V60 und V80 eingeteilt sind. Der Mitsubishi Pajero ist als 2 und 4-türiges Steilheck und als 2-türiges Cabriolet erhältlich. Da Mitsubishi mit der amerikanischen Firma Chrysler zusammen arbeitete wird der Pajero in den Vereinigten Staaten unter dem Namen Dodge Raider vertrieben.

Die erste Generation des Mitsubishi Pajero wurde von 1982 bis 1990 produziert und war noch nicht mit einem Automatikgetriebe verfügbar.

Die zweite Baureihe (V20) wurde von 1992 bis 2000 produziert. Als Motorisierung standen die Benziner von 3,0 – 3,5 Litern (110-153 KW) und die Dieselvarianten von 2,5 – 2,8 Litern (73-92 KW) zur Auswahl. Optional zu den manuellen Schaltungen stand je nach Modell auch ein AW03-72L 4-Gang Automatikgetriebe oder ein AW 30-40LE 4-Gang Automatikgetriebe zur Verfügung.

  Das angeblich geringere Beschleunigungsvermögen

Die dritte Generation des Mitsubishi Pajero ist von 2001 bis 2006 gefertigt worden. Dieser war ausschließlich mit einem 3,0 Liter V6 Ottomotor und in einer 3,5 Litervariante erhältlich. In Abhängigkeit vom Baujahr konnte man sich für ein R4A51 4-Gang Automatikgetriebe, ein V4A51 4-Gang Automatikgetriebe, ein V5A51 5-Gang Automatikgetriebe oder ein R5A51 5-Gang Automatikgetriebe entscheiden.

Seit 2006 wird die aktuelle Baureihe des Mitsubishi Pajero hergestellt. Dieser ist mit den Dieselaggregaten mit 3,2 Liter (118-125 KW) und dem 3,8 Liter Ottomotor mit 181 KW verfügbar. Optional zu den manuellen Schaltgetrieben ist je nach Modell ein recht sportlich ausgelegtes 5-Gang Automatikgetriebe erhältlich.