Ford hat in seinen Fahrzeugen das Automatikgetriebe Powershift verbaut. Die früheren 6-Gang Powershift Doppelkupplungsgetriebe von GETRAG Ford Transmission GmbH bedeuteten teilweise Probleme für die KFZ-Besitzer.

Probleme Powershift Automatikgetriebe:

  • Leeres Schalten
  • fehlende Leistungsübertragung
  • Drehzahlpendeln(-schwanken)
  • Abwürgen
  • Ausfall einer der beiden Kupplungen: z.B. nur noch Gänge 1,3,5 vorhanden
  • Reaktionsverzögerung

Besonders das 6-Gang Automatikgetriebe mit nassen Kupplungen 6DCT 450/451 aus den Baujahren 2010 bis 2016 in den Modellen S-Max, Kuga, Mondeo, Tourneo und C-Max scheint ein exaktes Einhalten der Getriebeölwechsel bei 60.000km zu erfordern. Verspätete Ölwechsel könnten schnell Funktionsstörungen nach sich ziehen.

Die kleineren Ford-Modelle wie der Fiesta oder der B-Max wurden mit dem Automatikgetriebe Powershift 6DCT250 mit trockenen Kupplungen gebaut.

  Seat Leon

Frühzeitige Getriebeölwechsel mit Getriebeölspülungen können bei diesem Getriebe Probleme beheben, bevor sie richtig in Erscheinung treten und womöglich teure Reparaturen oder ein kompletter Getriebeaustausch fällig werden.

Inzwischen setzt Ford in seinen Fahrzeugen wieder ein klassisches Wandler Automatikgetriebe ein, welches über 8 Gänge verfügt und eine Eigenentwicklung von Ford und GM ist. Auch ein 9-Gang und ein 10-Gang Automatikgetriebe stehen nun bereit.