Bekannte Probleme am Automatikgetriebe bei BMW

Regelmäßig zeigen wir auf, mit welchen Problemen am Automatikgetriebe unsere Kunden zu uns kommen. Heute bieten wir eine Übersicht aktueller Kundenanfragen, die ein Problem mit ihrem BMW Automatikgetriebe haben und sich für eine Reparatur an uns wenden.

Problem: Leistungsloch beim Anfahren

Bei einem BMW X83 BJ 2009 tritt ein „Loch“ beim Anfahren auf. Bevor das Fahrzeug losfahren kann, muss man von der Bremse gehen und warten, bis die Automatik greift (kleiner Ruck). Andernfalls kommt es zu stärkerem Ruckeln. Ansonsten funktioniert das Getriebe unauffällig.

Problem: Ruckeln bei kaltem Getriebe und Gangausfall D und R

Bei einem BMW 525 Touring mit 3 Liter 6-Zylinder Benzinmotor treten seit einigen Wochen Probleme mit dem Getriebe auf. Beim Kaltstart ruckelt das Getriebe in den ersten beiden Gängen, jedoch normalisiert sich dies nach kurzer Zeit und das Auto fährt normal. Auf der Autobahn gibt es keine Probleme. Allerdings nimmt das Getriebe nun manchmal nach dem Starten am Morgen eigenmächtig den Gang „D“ oder „R“ heraus und schaltet in den Parkbetrieb. Nach einigen Versuchen fährt das Auto dann jedoch wieder normal. Zusätzlich wird eine Fehlermeldung im Display angezeigt, die auf ein Getriebeproblem hinweist und empfiehlt, vorsichtig zur nächsten Werkstatt zu fahren.

Problem: sporadische ruckartige Gangwechsel

Bei einem BMW 2′ F46 Gran Tourer mit einem Automatikgetriebe Aisin GA8F22AW treten sporadisch ruckartige Gangwechsel von 2 auf 3 und 3 auf 4 auf. Dies tritt manchmal im kalten Zustand auf, seltener auch im warmen Zustand (bei einer Getriebeöltemperatur über 50 Grad). Trotz des Aufspielens der neuesten BMW Software konnte das Problem bisher nicht behoben werden. Das Getriebesteuergerät zeigt keine Fehler an, auch nicht während des Auftretens des Problems. Bisher wurde keine Getriebeölspülung oder ein Getriebeöltausch durchgeführt, da es sich um eine „Life Time Füllung“ handelt, laut BMW.

Problem: vermutete Kühlflüssigkeit im Automatikgetriebe

Bei einem BMW X83 tritt seit etwa 4 Monaten das Problem auf, dass regelmäßig Kühlflüssigkeit nachgefüllt werden muss. Etwa einmal im Monat muss die Menge im Kühlmittelbehälter von min. auf max. aufgefüllt werden. Seitdem ist auch ein schlechteres Schaltverhalten des Automatikgetriebes festzustellen. Die Schaltvorgänge sind nicht mehr so sanft wie zu Beginn und das Getriebe bleibt teilweise trotz moderater Betätigung des Gaspedals lange im Gang. Es kommt auch zu Ruckeln beim Schalten, obwohl sich das Getriebe nicht im Sportmodus befindet. Ein CO-Test hat keine Auffälligkeiten gezeigt und es konnten keine Kühlmittelflecken gefunden werden. Es wird vermutet, dass der Ölkühler des Getriebes undicht sein könnte und Kühlflüssigkeit in den Getriebeölkreislauf drückt. Als nächster Schritt wird ein Getriebeölwechsel mit allen erforderlichen Nebenarbeiten durchgeführt. Das Fahrzeug hat bereits 150.000 Kilometer zurückgelegt und wird hauptsächlich in der Stadt bewegt, mit unregelmäßigen Fahrten auf Autobahnen und Landstraßen (etwa 3 Mal im Monat).

  Typische Probleme mit den Automatikgetrieben von Volvo

Problem: Hochschalten im Automatikgetriebe endet im dritten Gang

Bei einem BMW E36 325 Cabrio mit Automatikgetriebe tritt das Problem auf, dass das Getriebe nur noch bis in den 3. Gang schaltet und danach kein weiterer Gangwechsel mehr erfolgt, unabhängig von der Drehzahl. Es wird vermutet, dass dies an den Magnetventilen liegen könnte. Beim Ausbau des Getriebes wurden kleine Plastikspäne im Getriebefilter gefunden. Das Getriebe wurde bereits ausgebaut.

Problem: Ruck beim Schalten vom dritten in den vierten Gang

Bei einem BMW  tritt das Problem auf, dass es beim Schaltvorgang vom 3. in den 4. Gang (bei etwa 90 km/h) zu einem leichten, aber spürbaren Ruck kommt. Die vorherigen Gänge schalten einwandfrei. Bei ca. 120.000 Kilometern wurde ein normaler Ölwechsel durchgeführt. Der Kilometerstand beträgt derzeit etwa 142.000 Kilometer. Es wird vermutet, dass eine Getriebespülung möglicherweise Abhilfe schaffen könnte.