Jaguar S-Type

Der Jaguar S-Type wird seit 1999 hergestellt und zählt zu den Fahrzeugen der oberen Mittelklasse. Er wird ausschließlich als 4-türiges Stufenheck produziert und zählt als Vorgänger des seit 2008 gebauten Jaguar XF. Im Jahre 2002 erhielt der Jaguar S-Type eine umfangreiche Modellpflege. Im Zuge dessen wurden der Innenraum und das Armaturenbrett komplett überarbeitet. Auch neue Motorisierungen wurden mit der Überarbeitung verfügbar. Zwei Jahre später wurde der S-Type nochmal einem kleinen Facelift unterzogen. Bei diesem wurden die Rückleuchten, die Heckpartie und die Motorhaube modifiziert.

Der S-Type verfügt über ein hochwertiges Leder-Interieur, das wahlweise durch verschiedene luxuriöse Materialien wie Rosenholz, Walnusswurzelholz oder echtem Karbon ergänzt wird.

Als Ausstattung kann man im Jaguar S-Type zum Beispiel DVD-basiertes Navigationssystem inklusive 7-Zoll-Touchscreen zur Steuerung der Soundanlage und des Telefons wählen. Dieses ist in die Mittelkonsole integriert. Serienmäßig stehen im Jaguar S-Type unter Anderem sensorgesteuerte Xenon-Scheinwerfer mit Reinigungsanlage, eine Klimaautomatik, elektrisch verstellbare und beheizbare Außenspiegel und eine beheizbare Windschutzscheibe zur Verfügung.

  Automatikgetriebe Dresden

Auch die Sicherheitsausstattung ist recht umfangreich und beinhaltet zum Beispiel ein 4-Kanal ABS, DSC (dynamische Stabilitätsregelung), EBA (elektronischer Bremsassistent), pyrotechnische Gurtstraffer und diverse Airbags, wie die Zweistufigen Frontairbags, Seitenairbags und die so genannten Windowairbags.

Die Motorenpalette des Jaguar S-Type umfasst die 2,5 – 4,2 Liter (144-291 KW) Ottomotoren und das 2,7 Liter (152 KW) Dieselaggregat.

Je nach Modell und in Abhängigkeit vom Baujahr kann man optional zu den manuellen Schaltgetrieben auch ein 5R55N 5-Gang Automatikgetriebe oder ein ZF6HP26 6-Gang Automatikgetriebe wählen.