Probleme bei Automatikgetrieben von Mercedes können unabhängig vom Baujahr der Automarke auftreten.

Durch sichtbare Späne in der Ölwanne muss man mit Getriebeteilen in der Ölwanne, Wandler und im gesamten Ölkreislauf rechnen. Bei solchem Geschehen kann man damit rechnen, dass das Getriebe bald beschädigt ist.
Die meisten Probleme des Automatikgetriebes sind Ruckeln, piepsende oder quietschende Geräusche, die ein reibungsloses Fahren verhindern. Das Ruckeln fängt meistens in den ersten drei Gängen an und beim Hoch- und Runterschalten. Als ob das Auto nicht weiß, in welchen Gang es muss.

Geräusche beim Autofahren können auch immer wieder auftreten, es entsteht meistens durch Hoch- oder Runterschalten bzw. beim schnelleren Fahren, die nach einem Quietschen oder Piepsen klingen. Die Getriebe sind beschädigt und die Lebensdauer des Automatikgetriebe wird beeinträchtigt. Abhilfe könnte eine Getriebespülung bringen und somit schlimmeres verhindern. Dies kann man in unserer Kfz-Werkstatt prüfen lassen und gegebenenfalls Reparatur Maßnahmen durchführen.

  Mythos unsportliches Fahren mit Automatikgetrieben!

Immer wieder treten diese Probleme auf und haben zur Folge unzufriedene Mercedes-Benz Autofahrer. Daher sollte man sein Auto immer wieder prüfen und durchchecken lassen z.B. bei unserer Kfz-Werkstatt damit größere Probleme/Schäden vermieden werden.

Wir prüfen und reparieren z.B folgende Mercedes Modelle/Getriebe:

  • Mercedes W202
  • Mercedes W203
  • Mercedes W204
  • Mercedes W210
  • Mercedes W211
  • Mercedes W212
  • Mercedes S-Klasse
  • Mercedes G-Klasse
  • Mercedes ML-Klasse
  • Mercedes CKL
  • Mercedes GLK
  • Mercedes GL
  • Mercedes SLK
  • Mercedes E-Klasse
  • Mercedes C-Klasse
  • und weitere…

Ist Ihr Mercedes Modell in unserer Liste nicht aufgeführt?
Kein Problem, rufen Sie uns einfach an.