Nicht bei jedem VW treten Probleme auf. Es gibt jedoch einige typische Probleme, um die man wissen sollte, um Fehlerquellen besser eingrenzen zu können. Es können jedoch auch ähnliche Symptome völlig andere Ursachen haben.

Ein typisches Problem ist zum Beispiel das Klappern im Heckbereich. Die Ursache kann sein, dass diese nicht richtig anliegt. Entweder müssen die ­Anschlagpuffer ausgetauscht werden oder es besteht die Möglichkeit der Justierung. Wer sich damit ein wenig auskennt, kann das Problem schnell selbst beheben. Der Anschlagpuffer muss mit einer halben Drehung nach links ausgedreht werden. Mit einem Inbusschlüssel sollte man dann die Schraube im Puffer lockern. Diese wird dann auseinandergezogen und auf die neue notwendige Länge eingestellt. Dann wird die Imbusschraube wieder festgezogen und die Puffer werden wieder eingesetzt. Damit sollte der Fehler behoben sein.

  Probleme mit Automatikgetriebe BMW 3er E90 320d Automatik

Ein weiterer Baufehler ist das Rasseln aus dem Motorraum. Der Fehler liegt darin, dass VW fehlerhafte Steuerketten verbaut hat. Diese führen zu einem erhöhten Verschleiß der Steuerkette. Das erzeugt das rasselnde Geräusch der Steuerkette und im Verlauf kann dies im schlimmsten Fall zu einem Überspringen und damit zu einem Motorschaden führen. Wenn ein Autofahrer diesen Verdacht hat, sollte er so schnell wie möglich eine Werkstatt aufsuchen. VW kommt für eine anteilige Kulanz des Schadens auf, welcher aber individuell berechnet wird.

Wer beim Einschalten der Zündung feststellt, dass sich die Fenster des Autos unkontrolliert öffnen und schließen, hat einen möglichen Defekt am Zündanlassschalter. Auch in diesem Fall kann nur eine Werkstatt den Fehler beheben.