Audi 80

Der Audi 80 wurde von 1972 bis 1995 gebaut und zählt zur Klasse der Mittelklassewagen. Er erschien in vier Baureihen, welche in B1, B2, B3 und B4 eingeteilt sind. Es werden hier nur die letzten Beiden Baureihen behandelt, da nur diese mit einem Automatikgetriebe erhältlich waren. Der Audi B3 wurde von 1986 bis 1991 hergestellt und ist als 4-türige Limousine und als 5-türiger Kombi erhältlich. Als Motorvarianten stehen die Ottomotoren von 1,6 – 2,0 Litern (51-101 KW) und die Dieselversionen von 1,6 – 1,9 Litern (40-59 KW) zur Verfügung. Als Getriebe konnte man den Audi 80 B3 optional mit einem 087 3-Gang Automatikgetriebe erwerben.

Häufige Probleme:
Ruckartiges Schalten im kalten Zustand und/oder Kickdownprobleme.

Audi 80 B4

Das Nachfolgemodell Audi 80 B4 wurde dann von 1991 bis 1995 hergestellt, und zählte wie sein Vorgänger zur Klasse der Mittelklassewagen. Er wurde ebenfalls als 4-türige Limousine und als 5-türiger Kombi gefertigt. Als Motorisierung standen die Ottomotoren von 1,6 – 2,8 Litern (66-232 KW) und die Dieselversionen mit 1,9 Litern (55-66 KW) zur Auswahl. Der Audi 80 B4 wurde, neben den manuellen Schaltgetriebe mit einem 089 3-Gang Automatikgetriebe hergestellt.

  Typische Probleme bei Toyota Automatikgetrieben

Häufige Probleme:
Ruckartiges Schalten und/oder Kickdownprobleme.

Audi 80 Avant RS2

Eine Sonderrolle nimmt der Audi 80 Avant RS2 ein. Als Motorisierung kam hier ein 2,2 Liter 5 Zylinder Motor mit Turbolader zum Einsatz, aus dem er 232 KW, also 315 PS schöpfte. Als Automatikgetriebeversion kam beim RS2 ein 097 (01N) 4-Gang Automatikgetriebe zum Einsatz.

Häufige Probleme:
noch keine bekannt.