Spätestens seit der Einführung der neuen Sechsgang-Automatikgetriebe sind Diskussionen über Verbrauchsvorteile von manuellen Getrieben passé. Eine höhere Gangzahl und Getriebespreizung in Kombination mit einer schnellen Wandlerüberbrückung führt bei einigen Motor-Automatikgetriebe-Kombinationen zu niedrigeren Normverbrauchswerten. Zudem ist eine acht Stufen-Automatik für Neufahrzeuge derzeit das Maß. In der Praxis dürfte der Vorteil gegenüber manuellen Getrieben nochmals größer sein.

Maßstab auf dem aktuellen Markt ist die Achtstufenautomatik vom süddeutschen Zulieferer ZF, die etwa im BMW 5er GT und im 760i zum Einsatz kommt. Ein Normverbrauch von 12,9 Litern Super Plus beim 7er BMW kann sich angesichts von zwölf Zylindern und 544 PS Leistung durchaus sehen lassen.

  Was ist ein DSG Getriebe

Die gleiche Getriebetechnik kommt zudem in der brandneuen Hybridversion der Oberklasselimousine zum Einsatz. Diese benötigt nur 9,4 Liter Super Plus.

Aber auch ein plötzlicher Kraftstoffmehrverbrauch kann ein Hinweis für eine Störung bei der Funktion Ihres Automatikgetriebes sein. Wir überprüfen Ihr Fahrzeug diesbezüglich gerne.